Gemeinsam.

Gegen den Untergang der Menschlichkeit. Für die Seenotrettung im Mittelmeer.

928 – So viele Menschen sind bereits bis September 2019 im Mittelmeer ertrunken. Im Jahr davor waren es 1.827. Es sind Erwachsene und Kinder, Mütter und Geschwister, Junge und Alte, die ihren Tod auf der gefährlichsten Seeroute der Welt finden. Aus diesem Grund engagieren sich viele Menschen aus Deutschland und Europa für die zivile Seenotrettung: Sie wollen ihren Teil zur Rettung der Menschen beitragen. Pia Klemp ist eine von ihnen. Mehr als 1.000 Menschen verdanken der 36-jährigen Kapitänin ihr Leben.

Es gehört zu den grundsätzlichsten humanitären Vereinbarungen, Menschen aus Seenot zu retten. Unabhängig von Hautfarbe, Nationalität und Geschlecht. Und jede*r Kapitän*in ist verpflichtet, in Seenot geratene Menschen zu retten. Doch dafür, dass Pia Klemp vor der libyschen Küste Menschen aus dem Meer gerettet hat, muss sie sich demnächst vor Gericht verantworten. Der Vorwurf, der ihr, der Kapitänin der Iuventa und Sea-Watch 3 gemacht wird: Beihilfe zu illegaler Einwanderung.

Mit jedem einzelnen Ertrinkenden geht im Mittelmeer auch ein Stück Menschlichkeit unter. Das wollen wir nicht länger hinnehmen. Wir, das sind Menschen, die für das Ziel der zivilen Seenotrettung eintreten und sich solidarisch zeigen möchten. Wir treten an die Seite von Pia Klemp und allen engagierten Menschen, um gemeinsam ein Zeichen für mehr Menschlichkeit zu setzten.

Aus diesem Grund haben wir ein Solidaritätskonzert organisiert, dessen Einnahmen der zivilen Seenotrettung zu Gute kommen. Die auftretenden Musiker*innen, Orchester und Prominenten haben bei diesem Auftritt auf ihr Honorar verzichtet. Zusammen mit uns und den Künstler*innen wurde an diesem Abend die Arbeit von Pia Klemp und vielen weiteren Ehrenamtlichen auf dem Mittelmeer gewürdigt und gezeigt, dass die Rettung von Flüchtenden eine Selbstverständlichkeit sein muss.

... --- ... ...–––... ... --- ... ...–––... ... --- ... ...–––... ... --- ... ...–––... ... --- ... ...–––... ... --- ... ...–––... ... --- ... ...–––... ... --- ...

Veranstaltung

03.10.2019

20:00

Kölner Philharmonie

Wenn Du unsere Sache auch über die Veranstaltung hinaus unterstützen willst, freuen wir uns sehr über jede Spende:

Kontoinhaber: GLS Treuhand e.V.
IBAN: DE63 4306 0967 0013 0227 10
BIC: GENODEM1GLS
Verwendungszweck: Stiftungsfonds Zivile Seenotrettung - 03.10. Köln

... --- ... ...–––... ... --- ... ...–––... ... --- ... ...–––... ... --- ... ...–––... ... --- ... ...–––... ... --- ... ...–––... ... --- ... ...–––... ... --- ...

Mitwirkende

Pia Klemp

Copyright Lisa Hoffmann

Shary Reeves

Copyright Jochen Manz

Navid Kermani

Copyright Julian Baumann

Repercussion

Copyright Haeker

Sabine Postel

Sina Kloke

William Wahl / Basta

Copyright Rainer Holz

PeterLicht

Copyright Christian Knieps

Sandra Schwarzhaupt–Calderòn

Cölner Barockorchester

Copyright Anja Köhler

Richard Bargel

Copyright Meyer Originals

Roland Peil / The Local Ambassadors

Copyright Gerhard Richter

Melane Nkounkolo / The Local Ambassadors

Copyright Gerhard Richter

Mirta Junco / The Local Ambassadors

Copyright Gerhard Richter

Lázaro Calderòn

Christoph Broll / Szenario

Copyright Benno Klandt

Markus Stockhausen und Tara Bouman

Copyright Jürgen Bindrim

Mariano Galussio

Kristin Steffen

Copyright Tommy Hetzel

... --- ... ...–––... ... --- ... ...–––... ... --- ... ...–––... ... --- ... ...–––... ... --- ... ...–––... ... --- ... ...–––... ... --- ... ...–––... ... --- ...

News

... --- ... ...–––... ... --- ... ...–––... ... --- ... ...–––... ... --- ... ...–––... ... --- ... ...–––... ... --- ... ...–––... ... --- ... ...–––... ... --- ...

Kontakt

Organisation & Presse:
Claudine Engeser
claudine.engeser@factsfiction.de
+49 221 95 15 30 18

Organisation:
Ulrike Schwinn-Zeimetz
ulrike.schwinn@factsfiction.de
+49 221 95 15 30 53

... --- ... ...–––... ... --- ... ...–––... ... --- ... ...–––... ... --- ... ...–––... ... --- ... ...–––... ... --- ... ...–––... ... --- ... ...–––... ... --- ...